Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

In der Bundesrepublik Deutschland begann der Bundesluftschutzverband im Jahr 1954 im Auftrag des Bundesministers des Innerndamit, Rettungshunde für die Trümmersuche auszubilden. Diese Rettungshundeteams waren im erweiterten Katastrophenschutz des Bundes eingebunden.

Der Bundesverband für den Selbstschutz führte in den 60er-Jahren diese Ausbildung fort. Weil die Bundesbehörden auf die neu entwickelten elektronischen Ortungsgeräte setzten, wurde 1973 die Rettungshundeausbildung – auch aus finanziellen Gründen – vom Bundesministerium des Innern eingestellt.

- 1976 Gründung der RHS Enzkreis

- 1976 Gründung des Verbandes für das Rettungshundewesen Baden Württemberg e.V.

- 1981 Öffnung des „Verbandes für RHS aus anderen Bundesländern Verbandes für das Rettungshundewesen“ 

   Bundesverband für das Rettungshundewesen e.V. (BRH)

- 1986 Die RHS Enzkreis tritt aus dem BRH aus und tritt in die BAG-RHV ein

Geschichte der BAG - RHV 1987-2019 chronologisch 

1987 - 1992

Das THW Mannheim erhält vom Bundesverband für das Rettungshundewesen (BRH), dem Arbeiter Samariterbund (ASB) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) den Auftrag bei der Ordnung des Rettungshundewesens (RH-Wesen) in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) behilflich zu sein. 

Der Koordinierungsausschuss Rettungshund wird gegründet. 

Es erfolgt das umbenennen in "Arbeitsgemeinschaft Rettungshundeführender Organisationen ARGE-RH", 35 RHS sind Mitglied.

1990 erfolgte der Rückzug des DRK und ASB aus der ARGE-RH wegen unterschiedlicher Auffassung über die Umsetzung der Prüfungs- und Ausbildungsbestimmungen. 

1993 - 1994

Nach der Umstrukturierung des Vorstandes: Einsetzung eines Ausbildungsausschusses. Umbenennung der ARGE-RH in "Bundesarbeitsgemeinschaft Rettungshundeführender Vereinigungen e.V. BAG-RHV".

Eine neue Geschäftsordnung wird verabschiedet mit dem Ziel die BAG-RHV wieder für alle RH - Organisationen zu öffnen, ohne deren Rechte zu tangieren. 

1995- 1998

Die BAG-RHV führt in 4 Jahren 11 Ausbilder- und Ausbildungsschulungen für RH-Teams durch.

Von 1995 bis 1998 erarbeiteten die Mitglieder eine gemeinsame Musterprüfungsordnung für die Sparten Fläche, Trümmer, Lawine und Wasser, Die Mitgliederversammlung nimmt die Muster-Prüfungsordnung an; gültig ab 1.1.1999. 

1999 - 2003

Der von 1994 bis 1998 gewählte 1. Vorsitzende, Herr Hans Wölfelschneider steht nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung.

1999 wird Herr Dr. Roland Glaser zum Präsidenten der BAG-RHV gewählt.

In zwei Prüferschulungen Prüfer in die neue Muster-Prüfungsordnung eingewiesen und neue Prüferanwärter geschult.

Weitere Ausbilder- und Ausbildungsseminare werden von der BAG-RHV veranstaltet. Unter anderem fand eine Veranstaltung in Oviedo / Asturien I Spanien statt.

41 Rettungshundestaffeln sind inzwischen Mitglieder in der BAG-RHV.

Im Oktober 2004 feierten die Mitglieder in Gießen das 10-jährige Bestehen der BAG-RHV. 

2005 - 2008

Die Hilfsorganisationen ASB, DRK und JUH das THW setzen zum 01.01.2005 die Gemeinsame Prüfer- und Prüfungsordnung (gemPPO) in Kraft. Eine einstufige Prüfungsordnung für die Sparten Fläche und Trümmersuche.

2007 beschließen die Mitglieder der BAG-RHV die gemPPO anzunehmen, so dass sich die Mitglieder je nach Bedarf, sowohl nach der MPO als auch der gemPPO prüfen lassen können.

Von 2005 bis 2008 werden weitere Ausbilder- und Ausbildungsseminare durchgeführt und zentrale Prüfungen abgenommen.

Die Anzahl der Mitglieder in unterschiedlichen Organisationsformen eingebunden, steigt auf über 60 Rettungshundestaffeln.

Nach 10-jähriger Tätigkeit als Präsident der BAG-RHV steht Herr Dr. Roland Glaser auf Grund persönlicher Veränderungen für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung.

Die Mitgliederversammlung Wählt Herrn Thomas Schreiber zum neuen Präsidenten der BAG-RHV e.V.

Nach Auflösung der BAG - RHV e.V. (2013), führten unterschiedliche Rettungshundestaffeln (z.B. RHS Euskirchen, RHZ Biberttal, die ARGE Schnee, DLRG, RHS Enzkreis uvm.), sowie die RHS Vulkaneifel - Mosel die Wort- und Bildmarke weiter. 

Nachfolgend (2014) wurde von der Staffelleitung der RHS Vulkaneifel - Mosel der Verein "Institut BAG - RHV" gegründet. Die Namens- und Bildführung wurde 1 zu 1 übernommen. Die Rechte der Bildmarke wurde von Herrn Dannhauer (Entwerfer und Gestalter der Bildmarke), an Herrn Maik Lampert zur Verwendung übertragen. Die Wort- und Bildmarke sollte ab diesem Zeitpunkt allen Interessierten, Partnern und Mitgliedern, nach Freigabe zur Verfügung gestellt werden.

20.10.2018 beschloss der Vorstand das "Institut BAG - RHV" umzugestalten, um den zukünftigen Aufgaben gerecht werden zu können. Es soll hierzu die BAG - RHV als gemeinnützige Körperschaft gegründet werden.

12.01.2019 Neugründung der BAG - RHV (Bundesarbeitsgemeinschaft Rettungs- & Hundeführender Vereinigungen) als gemeinnützige Körperschaft.

Juni 2019 die Wort- und Bildmarke der BAG-RHV wurde beim Marken- und Patentamt eingetragen. Marke Nr. 30 2019 209 891

Juni 2019 In Andernach - Miesenheim wird das Prüfungs- und Ausbildungsgelände 1 (50°24'06.6"N 7°24'11.6"E) mit 45.000 qm Trümmerfläche in Dienst gestellt

Juli 2019,  die BAG - RHV ist als gemeinnützige Körperschaft von den Finanzbehörden  anerkannt.

Die Körperschaft fördert folgende Zwecke:

Förderung des Feuerschutzes (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. (n) 121 AO)

Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. (n) 123 AO)

Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und der Völkerverständigungsgedanke

(§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. (n) AO)

August 2019 In Rosstal wird in Kooperation das Prüfungs- und Ausbildungsgelände 2 (49°23'41.2"N 10°52'01.2"E) in Dienst gestellt.

01.09.2019 Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Mantrailing / Rettungshundestaffel & Therapiehundezentrum. 

Entstandene Optionen:
- Zuständig für das Thema Mantrailing innerhalb der BAG-RHV
- Möglichkeit für  IRO - Prüfungen (Internationalen Rettungshunde Organisation www.iro-dogs.org)
- K9: :AKADEMIE (https://k9-akademie.de/)
- LeseHund! Tiergestützte Leseförderung
- Therapiehunde: Die Ausbildung zum zertifizierten Therapiebegleithunde- bzw. zertifizierten therapieunterstützenden    Besuchshundeteam erfolgt auf der Grundlage der Richtlinien der ESAAT (European Society for Animal Assisted Therapy - www.esaat.org). Hierdurch wird ein international anerkannter hoher Standard in der Ausbildung gewährleistet. 
 
01.09.2019 Kooperation mit dem Rettungshundezug (http://www.rhz-biberttal.eu/)
01.09.2019 Kooperation mit der ARGE - Schnee ( https://arge-schnee.eu/ )
 
Ankündigung für September 2020, Durchführung einer freien "Rettungshunde USAR - Team Meisterschaft!

14.10.2019 Wurzeln vor 25 Jahre! Lässt man es außer Acht, was die Vorläufer der BAG-RHV waren, so lebt sie bereits seit 25 Jahren mit Höhen und Tiefen.

18.10.2019 rückwirkend zum 01.01.2019 

Gemäß § 3 Abs. 1 Ziffer 5 der Satzung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Nr. 12 SGB VII sind alle unentgeltlich tätigen Helfer (=aktive Mitglieder) beim Hilfeeinsatz und bei der Teilnahme an den Ausbildungsveranstaltungen bei uns versichert.

02.11.2019 wurde Herr Walter Fretschner zum 1. Ehrenmitglied ernannt. Er führte ebenfalls über Jahre hinweg die BAG-RHV als nicht eingetragener Verein fort. Schwerpunkt war hier die ARGE-Schnee. Zitat: "Einmal Winterausbildung immer Winterausbildung" – so wurde in der BAG-RHV die ARGE-SCHNEE als eigenständige Gruppe geführt. Walter 

https://arge-schnee.eu/ueber-uns/arge-schnee-entstehung/

Ankündigung Januar / Februar 2020: In vollen Touren läuft für unsere Mitglieder die Erstellung der E-Learning und Informationsaustauschplattform und soll spätestens Jan/Feb 2020 an den Start gehen.

Am 09.11.2019 läuft bereits das 21. für 2019 organisationsübergreifende Trümmertraining, immer wieder toll mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe, fair und mit Respekt zu trainieren und sich auszutauschen.



 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?